Logo
Einfach besser leben
FÜR FACHHÄNDLER
Anmelden
Feststellanlagen
Lautlose Gefahr
Brandrauch - unbemerkt, schnell und gefährlich

Jeder Brand beginnt mit einer unbemerkten Rauchentwicklung und der lautlosen Ausbreitung giftiger Rauchgase, die für den Menschen tödlich sind. Binnen kürzester Zeit sind Flucht- und Rettungswege verraucht und nicht mehr begehbar. Mit einer Feststellanlage werden im Brandfall offen stehende Türen und Tore automatisch geschlossen und eine Rauchausbreitung verhindert.


Nachfolgend sind die wichtigen Elemente einer Feststellanlage aufgelistet.

Rauch- und Thermoschalter
An Orten wo viele Menschen zusammen kommen, muss höchste Sicherheit gewährleistet sein. Rauch- und Thermoschalter bestechen hier durch ihre Funktionsvielfalt und Anpassungsfähigkeit.
>

Optischer Rauchschalter ORS 142

Sockel für Thermo- und Rauchschalter

Wichtige Zusatzkomponenten der Rauch- und Thermoschalter


Sockel 143 A für ORS 142


Sockel 143 W für ORS 142

Türsturzrauchschalter

Bauherren, Planer und Architekten berücksichtigen Rauchschalter bereits in der Planungsphase als architektonisches Gestaltungselement.


ORS 142 W (Design)


ORS 142 W (Standard)

Türhaftmagnete und Ankerplatten

Türhaftmagnete werden als Feststellvorrichtung eingesetzt um Feuerschutzabschlüsse in geöffnetem Zustand zu halten. Die Türhaftmagnete müssen mit einem Rauchmeldesystem gekoppelt sein. Dieses schaltet im Brandfall den Haltestrom ab, so dass die Türen schließen.


Türhaftmagnet THM 413
Haftkraft 490 N


Türhaftmagnet THM 439
Haftkraft 490 N


Ankerplatte ASS 55
 


Ankerplatte AFS 55
 

Netz- und Auslösegeräte

Feststellanlagen werden eingesetzt, wenn bewegliche Raumabschlüsse ständig oder zeitweise offengehalten werden müssen, um einen reibungslosen Betriebsablauf zu gewährleisten. Das netz- und Auslösegerät NAG 02 liefert die Betriebsspannung für Rauch- bzw. Thermoschalter und für Feststellvorrichtungen usw..


Netz- und Auslösegerät
NAG 02
Haftkraft 490 N


Rauchschalterzentrale RSZ 142

Handauslösetaster

Gemäß den DIBt-Richtlinien muss bei einer Feststellvorrichtung auch die manuelle Handauslösung möglich sein. Handauslösetaster unterbrechen durch ein einmaliges, kurzes Drücken den Haltestrom zur Feststellvorrichtung. Die Tür wir zum Schließen freigegeben.


Handauslösetaster HAT 02 (Aufputz)
 


Handauslösetaster HAT 02 (Unterputz)
 


Handauslösetaster HAT 02
 

Systematischer Aufbau einer Feststellanlage              Planungshilfe für die richtige Montage

Zum vergößern Klicken
 


Zum vergrößern Klicken
 

Haben Sie spezielle Fragen zu Müller-Systeme Feststellanlagen, dann können Sie uns gerne über unser Kontaktformular eine Anfrage senden.
Logo klein
Hotline
035242 / 454 - 0
© 2018 Müller Systeme GmbH                  Startseite   Kontakt   Impressum   Sitemap   Presse